Selbsthilfe bei Schmerzzuständen mit Wärme oder Kälte?

 

Wer kennt ihn nicht, den plötzlich auftretenden „Hexenschuss". Ob die Erste Hilfe „Wärme" immer richtig ist, soll überlegt werden. Kälte richtig eingesetzt kann die, nicht unbedingt nebenwirkungsfreien, entzündungshemmenden Medikamente voll ersetzen.Als Grund für plötzlich auftretende Muskel- oder Gelenkschmerzen werden Unterkühlungen angenommen. Es wird vermutet „Zug" bekommen zu haben und Wärme zur Linderung verwendet. Sofern sich der Zustand dadurch über längere Zeit nicht bessert, wird professionelle Hilfe gesucht.

.... weiterlesen

 

Diclofenac, Ibuprofen und tote Geier

Entzündungshemmer sind bei orthopädisch-rheumatologischen Schmerzzuständen und nach Verletzungen Standard. Wie sinnvoll diese Wirkstoffe tatsächlich sind und mit welchen, auch kaschierten Nebenwirkungen zu rechnen ist, soll hier dargestellt werden. Darüber hinaus sind diese Wirkstoffe unserer Umwelt gegenüber keinesfalls unbedenklich.

... weiterlesen

Überlegungen und Tipps zum Schleudertrauma 

 

Überlegungen, wie dem Teufelskreis nicht endender Schmerzen entronnen werden kann. Ein über Jahre nicht heilendes Schleudertrauma ist meist Folge von Auffahrunfällen. Neben schmerzhaften Bewegungseinschränkungen der Halswirbelsäule sind Migräneattacken, Schwindelzustände, Blutdruckanomalien und u.a. Schulter-Armsyndrome die Folge. Für Versicherungsgesellschaften ist das Schleudertrauma eines der teuersten Schadensobjekte und unabhängig ob und wie viel als Entschädigung gezahlt wird, bleiben Beschwerden dennoch oft über Jahre bestehen.

... weiterlesen