Osteoporose-eine-Eiweissüberflusserkrankung?

 

Wir essen sehr eiweißreich. Osteoporose könnte eine ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit sein, bei der Kalziumzufuhren und Hormontherapien wirkungslos bleiben müssen. Angaben über die benötigten Eiweißmengen sind unterschiedlich und es lassen sich dem Internet Zahlen von knapp 1 Gramm, einem halben Gramm, von 1,5 Gramm und mehr entnehmen. 0,3 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht sind ebenso vertreten.

... weiterlesen

Täuschung-mit-Analog-Käse-und-Schinkenimitaten

 

Was wie Käse aussieht, muss nicht Käse sein. Der Verbraucher kann Analog-Käse, hergestellt aus Eiweißpulver, Pflanzenfett, Wasser, Geschmacksverstärkern und Aromastoffen in Fertigprodukten wie Pizzas etc. nicht von echtem Käse unterscheiden. Mangelhafte Kontrolle der Aufsichtsbehörden, durch die Konsumenten geschützt werden sollten, erweist sich zum Vorteil der Hersteller. Oder die Deklarationen werden nicht gelesen oder von Verbrauchern missverstanden. Auf diese Missstände, die bereits seit 2004 bekannt sind, machte die Sendung Frontal21 am 7.04.2009 erneut aufmerksam.

... weiterlesen

Giftige Kartoffeln

 

Etwa vor einem Jahr wurde in der Sendung PlusMinus ein Bericht ausgestrahlt, dass Pellkartoffeln giftig, für Kinder sogar tödlich sein können. Kartoffeln enthalten natürliche Schutzstoffe, um sich gegen Fressfeinde und Schädlinge zu schützen. Alkaloide können für Menschen hochgiftig sein. Sie stecken konzentriert in der Schale, aber zu einem geringen Anteil auch in der Knolle selbst.

... weiterlesen